Financial Law Conference #2

Financial Law Conference #2

Brennendes Geheimnis – Erlangung und Verwertung von Informationen

Dienstag, 14. Mai 2019, 14:00 – 18:15 Uhr
KV Zürich Business School

120 Dass nicht jede Information jedem zugänglich sein kann und soll, ist nicht mehr selbstverständlich. In Zeiten, in denen Staaten deliktische Datenerlangung belohnen und Datendiebe wie Helden gefeiert werden, die sich zum Wohle der Allgemeinheit opfern, scheint die Art der Informationserlangung rasant an Bedeutung zu verlieren. Staaten sehen den Weg der Rechtshilfe als Hindernis, in Verwaltungsverfahren aufgrund von Mitwirkungspflichten gewonnene Informationen werden zwanglos in Strafverfahren verwendet, interne Untersuchungsergebnisse auch extern verwendet. Die Tagung widmet sich drei Aspekten dieses Themas: den verbotenen Handlungen für einen fremden Staat, dem Konflikt von Auskunftspflicht und Geheimhaltungspflicht bei der Finanzmarktaufsicht sowie den internen Untersuchungen.

Leitung

Prof. Dr. Marcel Alexander Niggli, in Zusammenarbeit mit dem Institute for International Business Law (IBL) der Universität Freiburg und Klein Rechtsanwälte (Zürich).

Ort

KV Zürich Business School

Bildungszentrum Sihlpost, Sihlpostgasse 2, 8004 Zürich

Anmeldeschluss

Dienstag, 16. April 2019

Kosten

CHF 350.– inkl. Pausenerfrischungen und «Apéro riche»

Das Tagungsgeld wird nach Anmeldung in Rechnung gestellt.

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Weitere Informationen und Anmeldung

www.financial-law.ch

Download
Financial Law Conference #2
Brennendes Geheimnis – Erlangung und Verwertung von Informationen
Financial Law Conference 2. Tag. Contral
Adobe Acrobat Dokument 59.6 KB

Chefredaktion

Marcel Alexander Niggli

 

Redaktion

Stefan Maeder
Louis Frédéric Muskens

Keine Ausgabe verpassen? Melden Sie sich jetzt für den ContraLegem-Newsletter an.